twitter linked in           flagge en flagge de

 

FRAMENCE auf SPEEDIKON® C

 

Die bahnbrechende Technologie der FRAMENCE ist ab sofort auch in speedikon® C verfügbar.

Die Erfahrung unserer Kunden und auch unsere eigene hat gezeigt, dass die Digitalisierung von Gebäuden und Anlagen alles andere als einfach ist. Möchte man ein 3D-Modell erstellen, ist dies mit großem Aufwand verbunden. Es werden dafür teure Laserscanner benötigt, mit denen geschultes Personal Umgebungen scannt, die anschließend mit sogenannten Punktwolken visualisiert werden. Dies ist eine komplizierte, zeitaufwendige und teure Prozedur.

FRAMENCE hat diesen Prozess mit einer revolutionären Technologie optimiert. Basierend auf einfachen Fotopanoramen, die mit handelsüblichen Digitalkameras aufgenommen werden, digitalisiert die Software Gebäude und Anlagen kosteneffizient und zeitsparend. Sie vereint die Fotos mit vorhandenen 2D-Plänen und 3D-Modellen zu einem fotorealistischen hybriden Modell.

Wir haben die in speedikon® C schon heute vorhandenen Grafiktools um die neue Hybrid-Grafik der FRAMENCE GmbH erweitert. Sie können alle Ihre Prozesse nun auch auf Basis der fotorealistischen Modelle von FRAMENCE abarbeiten oder aber die in Bildern sichtbaren Assets in speedikon® C dokumentieren. Die nahtlose Integration in speedikon® C ermöglicht ungeahnte Möglichkeiten.

Bausteine speedikon C

Digitaler Zwilling

Schon heute haben viele unserer Kunden eine umfassende Dokumentation Ihrer Gebäude und Anlagen in speedikon® C. Diese vorhandenen grafischen und alphanumerischen Daten werden dank FRAMENCE um Bildinformationen erweitert, die einen fotorealistischen digitalen Zwilling erschaffen.


Objekt-Suche

Mit der bekannten Suchmaschine wird nach Assets gesucht, die dann direkt im Raum angezeigt und markiert werden. Selbstverständlich funktioniert das auch andersherum: mit einem Klick auf ein sichtbares Asset können alle in speedikon® C verfügbaren Informationen dargestellt werden.


Instandhaltung

Machen Sie sich ein echtes Bild der örtlichen Gegebenheiten, bevor Sie vor Ort auf Überraschungen stoßen. Fragen wie „Brauche ich eine Leiter?“, „Ist das Objekt einfach zugänglich?“ lassen sich mit einem Blick auf das Bild sofort beantworten.


„As-built“—Langzeitdokumentation

Die Kombination der Hybrid-Grafik mit der Zeitschiene erlaubt es, vergangene Situationen oder inzwischen „versteckte“ Informationen einfach nachzuvollziehen und wieder sichtbar zu machen. Durch das Aufrufen des zeitlich richtigen Bildes können Sie genau erkennen, wo beispielsweise die Leitung in der Wand verläuft oder wie sich eine Situation in den letzten Jahren verändert hat.


Unterstützung der Einsatzkräfte

Dank der Erweiterung der schon vorhandenen Objektinformationen durch FRAMENCE-Bilder, können sich Einsatzkräfte im Notfall einen exakten Eindruck von der Lage machen, noch bevor sie den Einsatzort betreten. Aus den Bildern geht exakt hervor, ob sich in dem Raum Gefahrenherde, wie zum Beispiel Elektroanschlüsse oder Gefahrenstoffe, befinden und wo sie verortet sind.


Erzeugung echter 3D-Objekte

Wird einmal ein echtes 3D-Modell eines Objektes benötigt wird, kann die Software dies aus den Bildern einfach erzeugen und lagerichtig im 3D-Raum positionieren. Diese erzeugten Objekte sind dann in den Bildern entsprechend markiert und zusätzlich selbstverständlich in den 2D-Plänen oder 3D-Modellen verfügbar.


Möchten Sie wissen, wie die FRAMENCE Technologie Ihren Prozess unterstützen kann? Sprechen Sie uns einfach an!