Neu: C-Blog | Phone: +49 (0) 6251 / 584 - 0

NEWSARCHIV

14.11.2014

SPEEDIKON® DAMS ERSCHLIESST NEUE RECHENZENTRUMS-GESCHÄFTSMODELL

Ausgangssituation:

Die akquinet AG ist ein nicht-börsennotiertes Unternehmen. Aktionäre sind die Vorstände und die Geschäftsführer der einzelnen GmbHs. Ein hoher Eigenkapitalanteil macht akquinet unabhängig von Kreditinstituten. Als Integrationsbetrieb im Outsourcing übernimmt das Unternehmen gesellschaftliche und soziale Verantwortung, da Menschen mit und ohne Behinderungen in einem zukunftsweisenden technologischen Umfeld beschäftigt werden.
akquinet betreibt an 4 Standorten 4 ISO-zertifizierte Rechenzentren mit insgesamt 4150 m2 Fläche, in Hamburg, Norderstedt und ltzehoe. Kompetente Mitarbeiter und modernste Technik sorgen in den High-Tech Rechenzentren für individuell anpassbare Outsourcing-Lösungen, die einen ausfallsicheren und kosteneffizienten Betrieb garantieren. Vom Housing bis zum kompletten Systemservice werden alle Anforderungen auf höchstem Sicherheitsstandard rund um die Uhr erfüllt. Ergänzend dazu werden umfangreiche Leistungen im Bereich Document-und Output-Management angeboten.

akquinet hat 2013 zwei neue Data Center in Betrieb genommen und setzt mit diesen beiden Rechenzentren absolut neue Maßstäbe. Deshalb überrascht es nicht, dass das innovative Unternehmen bereits den Deutschen Rechenzentrumspreis 2013 und den ersten internationalen Preis für das beste neue Rechenzentrum des Jahres gewonnen hat.

Neben den Standards für Daten- und Zutrittssicherheit und der technischen Ausstattung, beides auf dem aktuell neuesten Stand, ist auch die Energieeffizienz der neuen Systemräume erwähnenswert – sie erreichen Spitzenwerte in Deutschland. Unter dem Stichwort Green IT erfolgt der Betrieb beider Zentren unter ökologischen und ökonomischen Gesichtspunkten.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Walter Krämer
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-0
w.kraemer@speedikonfm.com

 

 

schaeffler gruppe
lesen Sie hier den gesamten Anwenderbericht

 


07.11.2014

DR. ALEXANDRA MERKEL IN DAS PRÄSIDIUM DER REALFM GEWÄHLT

Berlin, 23. September 2014 – RealFM hat seinen Vorstand und Präsidium neu gewählt und erweitert. Anlass für die Neuwahlen war die Mitgliederversammlung, die am 19. September 2014 im Haus der Bundespressekonferenz, dem Sitz des Verbandes in Berlin, stattgefunden hat. Die Mitgliederversammlung wählte Thomas Knoepfle, Airbus Defence & Space, Unterschleißheim, erneut zum Präsidenten und Heinrich Quaderer, E.ON Kraftwerke GmbH, München, zum 1. Vizepräsidenten sowie Hermann Baass, Airbus Defence & Space, Bremen zum 2. Vizepräsidenten des RealFM e.V. Dr. Alexandra Merkel, speedikon Facility Management AG, Bensheim, wurde als Mitglied neu in das Präsidium gewählt. Thomas Knoepfle erläuterte die Beweggründe zur Erweiterung des Präsidiums: Zum einen sollen die Mitgliedschaften der Dienstleister / Berater / Consultants im RealFM e.V. entsprechend der durch die Satzung vorgegebenen Quote (25%) auch im Präsidium repräsentiert sein, zum anderen soll damit eine Effizienzsteigerung der Vorstandsarbeit erreicht werden.


 

Die weitere Entwicklung des RealFM e.V. skizzierte Thomas Knoepfle im Schlusswort zur Mitgliederversammlung: „Mit bewährten Produkten, u.a. der Personenzertifizierung sowie neuen Leitfäden, insbesondere die auf der Mitgliederversammlung erstmals vorgestellten Funktions- und Prozessmodelle, werden wir unser Profil als Berufsverband weiter schärfen. Nationale und internationale Kooperationen werden herausragende Pfeiler unserer Verbandsarbeit sein. Außerdem wollen wir uns auch verstärkt auf die Förderung der RealFM YOUNG, den Studenten und Young Professionals, konzentrieren“.

 

real fm vorstand dr. alexandra merkel

© Foto (Roald Niederlein)
Vorstand v.l.n.r.: Thomas Knoepfle, Dr. Alexandra Merkel, Hermann Baass (Heinrich Quaderer nicht im Bild)

>> zur gesamten Pressemitteilung

www.realfm.de


21.07.2014

SPEEDIKON® DAMS NEUERDINGS IM EINSATZ BEIM LANDESPOLIZEIAMT
SCHLESWIG-HOLSTEIN

Das Landespolizeiamt Schleswig-Holstein hat sich für speedikon® DAMS Kabelmanagement zur Verwaltung der Campus Infrastruktur entschieden.


14.07.2014

DAS GRAFISCHE AUGE INS KAUFMÄNNISCHE SYSTEM

STRABAG PFS setzt auf Online-Verbindung zwischen FM-Lösung und SAP

Die STRABAG Property and Facility Services ist als Komplettdienstleister rund um die Immobilie einer der führenden Immobiliendienstleister in Europa. Das Leistungsportfolio umfasst Real Estate Management (mit den Leistungen Property Management und Corporate Solutions, Flächenmanagement sowie An- und Vermietung), Technisches Facility Management (hier insbesondere Gesicherte Energieversorgung und Höchstverfügbarkeit), Bauen im Bestand sowie Infrastrukturelles Facility Management.
Das Unternehmen bewirtschaftet mit 10.700 Mitarbeitern insgesamt rund 30 Mio. m² Gesamtfläche und rund 56.000 Objekte. 2013 wurden Leistungen im Wert von 955 Mio. € erbracht.
Einer der größten von STRABAG PFS verwalteten Gebäudebestände ist jener ihres Großkunden Deutsche Telekom, der insgesamt 13 Mio. m² Gesamtfläche in ca. 11.300 Liegenschaften, 13.500 Gebäude und 435.000 Gebäudeflächen umfasst.

Ein derart großer Immobilien- und Anlagenbestand mit vielschichtigen Prozessen kann nur durch eine professionelle IT-Lösung effizient und schnell verwaltet werden.

Hierfür hatte die STRABAG PFS ein Projekt aufgesetzt, dessen Ziel es war, im Bereich der architektonischen Basisdatenlieferung und grafischen Visualisierung, ein performantes, marktgängiges CAFM-System zu finden, das ohne großen Programmieraufwand den jetzigen und zukünftigen Kundenanforderungen gerecht wird. Die Realisierung einer Online-Anbindung an das bestehende, im Bereich der Numerik führende SAP-System, war zentrales Anliegen und eine vollfunktionsfähige, verlässliche Schnittstelle zu SAP RE-FX und PM war das wichtigste Entscheidungskriterium.
Hauptsächlich sollte mittels grafischer Auswertungen transparente Daten abrufbar sein über die Flächennutzung, Leerstände und die Darstellung von Reinigungsqualitäten. Ergänzt werden sollten diese Angaben mit Möblierungen und Arbeitsplatzbelegungen.

Die grafischen Übersichten sollten durch schnelle und anschauliche, vorkonfigurierte Basisauswertungen sowie Expertenauswertungen unterstützt sein. Es bestanden hohe Anforderungen hinsichtlich Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit der Anwendung.

 

Nach der Marktuntersuchung verschiedener Anbieter mit bestehenden grafischen Anbindungsmöglichkeiten fiel die Entscheidung auf die Lösung der speedikon FM AG aus Bensheim. Entscheidungskriterien waren die überzeugende Funktionalität der Anbindungsmöglichkeit an SAP RE-FX und PM, die Verwendung  modernster IT Technologie, die Fachprozesskenntnis sowie das SAP-Know-how des Anbieters.

Das erklärte Ziel in der Anwendung ist es, sowohl im SAP-System den Absprung zurspeedikon® FM Software für die grafischen Visualisierungen durchzuführen und ebenso  im speedikon® FM die Informationen aus SAP RE-FX und PM bereitzustellen. Dies betrifft in erster Linie die Bestandsdatenpflege der architektonischen Objekte sowie den Abgleich und die Aktualisierung bzgl. belegter Flächen, Mitarbeiterbelegung der Arbeitsplätze, Mietobjekten und Mietverträgen. Die webbasierte speedikon®Anwendung ist in das SAP-Immobilienportal der „Group Real Estate Management“ der Deutschen Telekom AG integriert.

Vom gesamten Immobilienbestand in Deutschland sind im speedikon®-System ca. 6 Mio. m² grafisch erfasst.

Die beim Systemabgleich benutzte Methode hat reibungslos mit geringem Testaufwand  und – aufgrund der eingesetzten Technologie – einfach und schnell funktioniert.

Das Projekt wurde daher in relativ engem Zeitrahmen nach Maßgabe der STRABAG PFS erfolgreich abgeschlossen.
Der Nutzen der Systemlösung liegt einerseits in der über Schnittstellen realisierten einheitlichen Datenbasis mit nutzerspezifischen Berechtigungsstrukturen, andererseits in den vielfältigen Reportingszenarien, die mit der speedikon®-Lösung möglich sind. Umfangreiche Auswertungsprozesse laufen dank der grafischen Visualisierung nun transparenter und schneller ab.



02.05.2014

RI-SOLUTION GMBH NUTZT SPEEDIKON® DAMS ZUR RECHENZENTRUMSVERWALTUNG

„Mit der RI-Solution GmbH, einem am 1. Januar 2002 gegründeten IT-Dienstleistungsunternehmen des BayWa-Konzerns mit Spezialisierung im Bereich Einzel- und Großhandel (Agrar, Technik, Energie, Baustoffe, Bau- und Gartenmarkt), konnte ein weiterer Neukunde im Bereich speedikon® DAMS gewonnen werden. Die RI-Solution GmbH mit Sitz in München beschäftigt über 270 Mitarbeiter und erbringt ein IT-Leistungs- und Lösungsportfolio von über 40 Mio. € für ihre Muttergesellschaften BayWa AG und RWA AG.“

www.ri-solution.com



27.03.2014

„EIN VOLLWERTIGES SYSTEM FÜR ALLE“

TÜV Rheinland Immobilien optimiert Workflows

Der TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 18.000 Menschen in 65 Ländern weltweit, davon 7000 in Deutschland. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 1,6 Mrd. €. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität, Sicherheit und Effizienz von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und gestaltet Prozesse für Unternehmen. Die Zeichen stehen auf Wachstum: bis 2017 soll die Belegschaft auf 32 000 Personen anwachsen und mit 2,7 Mrd. € der Umsatz nahezu verdoppelt werden. Eine weitere feste Säule der Strategie 2017 bleibt das klare Bekenntnis zur Nachhaltigkeit und den Prinzipien des UN Global Compact.

Dieses Leitbild prägt natürlich auch  den Umgang mit internen Prozessen, speziell im Bereich der konzerneigenen Immobilien und Anlagen, die von der TÜV Rheinland  Immobiliengesellschaft unter Führung von Karl Friedrich Lamm betreut werden.

Der beeindruckende unternehmerische Erfolg des renommierten Prüfdienstleisters generiert kontinuierliches Wachstum für die nächsten Jahre, und so verwundert es nicht, dass in der Zentrale immer mehr Platz benötigt wird. So ist ein großer Neubau am Standort in Köln geplant, der im Frühjahr 2015 bezugsfertig sein wird. Anschließend wird das bestehende Hochhaus evakuiert und einer energetischen Sanierung unterzogen, um die hohen Energieverbräuche zu senken und damit zukünftig Kosten zu sparen. Hierzu zählen insbesondere die Komplettsanierung der Fassade und Fenster sowie die Klima- und Raumlufttechnik. Die zentralen Technikkomponenten werden in einer neuen Energiezentrale  untergebracht.


 

  schaeffler gruppe
Es ist offensichtlich, dass ein derart großer Immobilien- und Anlagenbestand mit vielschichtigen Prozessen nur durch eine professionelle IT Lösung effizient, schnell und verlässlich verwaltet werden kann. Das Stichwort hieß in erster Linie, „auf Knopfdruck“ Transparenz darüber zu erhalten, wo Leerstand zu identifizieren ist, welche Mietverträge wann auslaufen und welche Liegenschaften, Gebäude oder Räume dies betrifft. Die Übersicht sollte zudem durch schnelle und anschauliche Auswertungen über den gesamten Bestand hin grafisch unterstützt sein.

lesen Sie hier den gesamten Anwenderbericht


17.12.2013

PROZESSUNTERSTÜTZUNG UND ANWENDUNGSERGONOMIE

Die neue Produktlinie der speedikon FM AG hat sich in vielen verschiedenen Anwendungsszenarien bei Kunden etabliert: Mit speedikon „C“ steht eine vollständig webbasierte Software- und Datenplattform für technisch- und service-orientierte Unternehmensprozesse zur Verfügung, die eine intuitiv bedienbare und individuell anpassbare Oberfläche bietet. Die wichtigsten Eigenschaften der neuen Softwareplattform sind eine völlig freie Konfigurierbarkeit der Objektstrukturen, Workflows und Merkmale, eine attraktive, hochperformante Web-Grafik und umfassende Auswertungsmöglichkeiten für adhoc Analysen sowie Reports in Form von Listen und jeglichen Diagrammtypen. Gleichzeitig gibt eine revisionssichere Datenhaltung die notwendige Sicherheit.

Mit Hilfe von Webservices lassen sich Integrationen in beliebige, vorhandene Softwareumgebungen problemlos realisieren.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Walter Krämer
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-0
w.kraemer@speedikonfm.com

 

Dem mobilen Arbeiten auf modernen Endgeräten wie Smartphones und Tablets, auch offline, sind durch speedikon „C“ keine Grenzen mehr gesetzt, verspricht der Anbieter. Ein wichtiger Anwendungsbereich ist das Life-Cycle-Management von Gebäuden und Anlagen mit einem völlig neuen Ansatz durch Integration des Energiemanagements. Leistungsstarke graphische Simulationen unterstützen dabei, Unternehmensziele wie Kosteneinsparungen, Verbesserungen der Objektperformance und nicht zuletzt Erhöhung der Nachhaltigkeit zu erreichen.

Quellenangabe:
Facility Management
Ausgabe 6/2013
www.facility-management.de


 


12.12.2013

SPEEDIKON DAMS IN DIE TOP 10 LISTE DER HERSTELLER VON RECHENZENTRUMSLÖSUNGEN AUFGENOMMEN

Die Redaktion des DataCenter-Insider stellt in der ersten „Top-Liste von DataCenter-Insider“, insgesamt 10 DCIM-Lösungen vor und möchte den Lesern die Hersteller und Produkte näher bringen, die hierzulande zählen.

Wir freuen uns, dass speedikon DAMS bei der Auswahl erfolgreich war und in diese maßgebliche Liste aufgenommen ist, auf der nicht nur deutsche, sondern auch weltweit tätige ausländische Anbieter von Rechenzentrumslösungen zu finden sind.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Walter Krämer
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-0
w.kraemer@speedikonfm.com

 

Die erste Top-Liste von DataCenter-Insider enthält zum Start 10 Einträge.

speedikon DAMS wird bei vielen national und international tätigen Unternehmen für die Bereiche Asset-, Kabel- und Energiedatenmanagement  im Rechenzentrum erfolgreich genutzt. Zusätzliche Workflowkomponenten sowie der Einsatz mobiler Geräte machen speedikon DAMS zu einem ausgesprochen effizienten Werkzeug für das Arbeiten im Rechenzentrum.


 



25.06.2013

SPEEDIKON® DAMS ERLEICHTERT UMBAU IM LAUFENDEN BETRIEB
VEKA GRUPPE NUTZT DCIM-LÖSUNG DER SPEEDIKON FM AG FÜR PLANUNG, UMBAU UND VERWALTUNG IHRER RECHENZENTREN

Im Bereich des nachhaltigen Bauens und dementsprechender Spezialprodukte wie etwa PVC-Systemen für Fenster, Türen und Rollläden hat sich die VEKA Gruppe aus Sendenhorst weltweit einen Namen gemacht und zählt zu den führenden Anbietern in diesem Marktsegment. Mit über 3700 Mitarbeitern und einem Umsatz von knapp 800 Mio. € im Jahr 2012 erlebt das Unternehmen großes Wachstum dank stetig steigender Nachfrage aus Europa und dem Weltmarkt.

Es überrascht daher keineswegs, dass ein Unternehmen mit herausragenden Produkten zur Steigerung der Energieeffizienz auch besonders darauf achtet, dass interne Prozesse effizient ablaufen. Dies gilt insbesondere im Bereich der internen IT und damit auch im Rechenzentrum.

Zudem verlangt die internationale Aufstellung des innovativen Unternehmens ein zentrales Rechenzentrum für die lokalen Tochterfirmen sowie die Landesgesellschaften weltweit.

Als logische Konsequenz suchte man bei VEKA nach einem geeigneten Softwarewerkzeug für die effiziente und kostengünstige Rechenzentrums-Verwaltung.

 

Marktbetrachtung und Systemauswahl

Nach einer Marktsichtung war die Entscheidung sehr schnell für speedikon® DAMS, die DCIM Lösung der speedikon FM AG aus Bensheim an der Bergstrasse, gefallen. Ausschlaggebend bei der Auswahl war die herausragende graphische Funktionalität sowie die intuitive, praxisorientierte Benutzerführung.

Dies hat die Verantwortlichen überzeugt und hat sich inzwischen in der Anwendungspraxis auch unter Beweis gestellt.

Entscheidend ist hierbei, dass man ein Werkzeug nutzt, das eine zentrale Datenbank für die Hardwareverwaltung besitzt, und somit redundanzfreies Arbeiten, eine lückenlose Dokumentation und konsistente Workflows ermöglicht. Der vormals heterogene Dokumentationsstand gehört nun der Vergangenheit an.

lesen Sie hier den gesamten Anwenderbericht


30.08.2012

NEUE SOFTWARELINIE BEI DER SPEEDIKON FACILITY MANAGEMENT AG

Mit speedikon® C steht eine neutrale, vollständig webbasierte Software- und Datenplattform zur Verfügung, auf der sich IT- Lösungen für alle technisch orientierten Geschäftsprozesse aufsetzen lassen. Bei der Gestaltung der Benutzeroberfläche wurde größten Wert auf Ergonomie und einfache, selbsterklärende Bedienung gelegt. Die IT-Landschaft wird sich in naher Zukunft gravierend verändern, daher ist speedikon® C auf PCs, Laptops, Tablet-PCs und Smartphones lauffähig und lässt sich auch problemlos über einen Touchscreen bedienen. Dem mobilen Arbeiten sind damit keine Grenzen mehr gesetzt.

Die wichtigsten Eigenschaften der neuen Softwareplattform sind eine völlig freie Konfigurierbarkeit der Objektstrukturen und Merkmale, eine hochperformante Web-Grafik und umfassende Auswertungsmöglichkeiten für ad-hoc Analysen sowie Reports in Form von Listen und Diagrammen.

Für die Einrichtung einer revisionssicheren Datenplattform verfügt jedes Objekt, jedes Merkmal und jede Grafik über einen Zeitbezug. Mit Hilfe der „Zeitmaschine“ und eines Zeitsliders lassen sich Situationen zu jedem Zeitpunkt in der Vergangenheit oder geplante Situationen in der Zukunft anzeigen und auswerten. Die neu entwickelte Grafik in speedikon® C nutzt die modernen und komfortablen Funktionen von HTML 5 und ist vollständig in die Datenbank integriert. Damit kann es keine Diskrepanz mehr zwischen den alphanumerischen und den grafischen Daten geben.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

Weiterhin bleibt die Grafik mit dem Quelldatensystem verbunden. Veränderungen an den Quelldaten werden automatisch übernommen und integriert. Mit Hilfe von Webservices lassen sich Integrationen in beliebige, vorhandene Softwareumgebungen realisieren, wobei auch fremde Datenbestände synchronisiert werden können.

Erste Lösungen auf der Plattform speedikon® C dienen der Dokumentation, dem Monitoring sowie dem Controlling von Gebäuden, Anlagen, Maschinen und sonstigen Objekten. Ziele sind dabei Kosteneinsparungen, Verbesserungen der Objektperformance und nicht zuletzt Erhöhung der Nachhaltigkeit.

Da sich diese Lösungen an international tätigen Unternehmen richten, kann auf beliebige Zeichensätze umgeschaltet und die Benutzeroberfläche leicht übersetzt werden.






29.03.2012

SPEEDIKON FM AG BEGRÜSST NEUKUNDEN ARVATO

Die speedikon FM AG freut sich, einen weiteren wichtigen Neukunden begrüßen zu dürfen. arvato mit Sitz in Gütersloh hat sich, im Rahmen eines intensiven Auswahlverfahrens mit erfolgreich durchgeführtem Pilotprojekt, für speedikon® FM entschieden und verwendet in Zukunft die innovativen Lösungen des Bensheimer Softwareherstellers zur Mietobjektverwaltung.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

Die arvato AG ist ein international vernetzter Outsourcing-Dienstleister. Mehr als 61.000 Mitarbeiter konzipieren und realisieren für Geschäftskunden aus aller Welt maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Geschäftsprozesse entlang integrierter Dienstleistungsketten. Diese umfassen sämtliche Services rund um die Erstellung und Distribution von Druckerzeugnissen und digitalen Speichermedien ebenso wie Datenmanagement, Customer Care, CRM-Dienstleistungen, Supply Chain Management, digitale Distribution, Finanzdienstleistungen sowie qualifizierte und individualisierte IT-Services.





28.03.2012

DR. ALEXANDRA MERKEL ÜBERNIMMT VORSTANDSVORSITZ DER SPEEDIKON FM AG

Seit 1997 ist die speedikon FM AG erfolgreich am Markt für IT-gestütztes Immobilien- und Anlagenmanagement tätig und hat in Deutschland und Zentraleuropa eine marktrelevante Position erreicht.

Knapp 15 Jahre nach Gründung des Unternehmens wurde nun ein Wechsel an der Firmenspitze vollzogen: Dr. Alexandra Merkel, die Tochter des Firmengründers und Vorstands Dr. Peter Merkel, wurde zum Vorstand bestellt und hat gleichzeitig den Vorsitz übernommen. Dr. Peter Merkel behält seine Position als Vorstand bei und steht selbstverständlich Kunden und Geschäftspartnern in gewohnter Art vertrauensvoll zur Verfügung.

Nach Studium und Promotion in England trat Dr. Alexandra Merkel 2005 in das Unternehmen ein und führte den Bereich Consulting. In dieser Zeit hat sie große Kundenprojekte geleitet, die notwendige Beratungserfahrung gesammelt und
maßgebliche Strategieprojekte in Einklang mit der Produktentwicklung gebracht, so dass sie für die CEO-Position bestens gerüstet ist und das Vertrauen von Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern genießt.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

Durch diesen Generationswechsel wird der erfolgreiche Weg der speedikon FM AG als familiengeführtes Softwarehaus mit Kontinuität und Innovation in die Zukunft geführt.
Gleichzeitig sichert dies den Fortbestand des Unternehmens auf demselben hohen Niveau.

Dabei steht die kontinuierliche Weiterentwicklung des in vielen Unternehmen erfolgreich eingesetzten CAFM Systems speedikon FM im Mittelpunkt. Zusätzlich wird das zielgerichtete Beratungs- und Dienstleistungsangebot vertieft.






10.01.2012

AGIEREN STATT REAGIEREN

Intelligentes Managementtool speedikon® DAMS sorgt für Nutzensteigerung in den Rechenzentren der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH

Effiziente und hoch leistungsfähige Rechenzentren sind im Zuge einer konstanten Weiterentwicklung der Hard- und Software eine unverzichtbare Stütze für moderne Unternehmen. Gleichzeitig handelt es sich um vielschichtige, spezialisierte Bereiche mit hohen Leistungsanforderungen und Sicherheitsansprüchen, aber auch einem beträchtlichen Energiebedarf. Der Anstieg des Anteils des Stromverbrauchs an den IT Kosten von 5 auf nahezu 20 Prozent in Kombination mit immer höheren Energiepreisen zeigt, dass „Green IT“ Strategien und leistungsfähige Managementtools in den nächsten Jahren auch in Rechenzentren die Zeichen der Zeit bestimmen werden. 

dams rutronik

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

 

Erkannt wurde diese Entwicklung von der Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH aus Ispringen, einem der führenden europäischen Breitband-Distributoren für Halbleiter, passive und elektromechanische Bauelemente sowie Displays und Wireless Produkte. Das Unternehmen aus Baden-Württemberg beschäftigt europaweit 1.150 Mitarbeiter und hat an seinem Haupt-standort in der Nähe von Pforzheim Mitte 2009 ein neues Rechenzentrum in Betrieb genommen. „Unser Ziel war es, ein zweites Rechenzentrum zu bauen und somit Redundanz zu erreichen. Von Anfang an haben wir unter Green IT Gesichtspunkten mit entsprechender Kaltgangeinhausung gebaut. Hierdurch konnten wir nachweislich den Energieverbrauch für die Kühlung der Systeme deutlich senken“, erklärt Markus Ziegler, IT-Leiter bei Rutronik.

Das neue Rechenzentrum beinhaltet einen Technik- und einen Serverraum. Als Primärrechenzentrum wurde es mit einer AS/400 als Hauptmaschine ausgestattet. Die Erkenntnisse aus dem Neubau wurden auch ins alte Rechenzentrum übertragen, das komplett aufgeräumt, mit neuem Verkabelungskonzept und überarbeiteter Stromversorgung ausgestattet wurde. Transparenz und Ordnung lauten die Schlüsselbegriffe, die nicht nur zur Schaffung, sondern zur Aufrechterhaltung eines hohen Qualitätsanspruchs in den beiden Data Centern der Rutronik GmbH beitragen sollen.

lesen Sie hier den gesamten Anwenderbericht





08.07.2011

INNOVATIVES ENERGIEDATEN-PORTAL FÜR MITTELSTAND

Bensheimer Unternehmen liefert effiziente Antwort auf energiepolitische Vorgaben

Steigende Energiepreise und zunehmende Ressourcenverknappung drängen Unternehmen aller Größen dazu, den Energieverbrauch als wichtigen Kostenfaktor im Geschäftsalltag zu beachten. Auch das Energiekonzept der Bundesregierung vom 28. September 2010 sieht eine dauerhafte Senkung des Energieverbrauchs vor. Ab 2012 wird zudem eine flächendeckende Einführung von Energiemanagementsystemen nach DIN EN 16001 gefordert.

Nur wenn möglichst große Transparenz in all jenen Prozessen geschaffen werden kann, die mit Energie- und Ressourcenverbrauch verbunden sind, stehen die Chancen gut, Energiekosten zu reduzieren. Keineswegs müssen zur Erlangung dieser Transparenz aufwändige IT-Lösungen installiert werden. Als langfristige Lösung für den Mittelstand, aber auch als Einstieg für größere Unternehmen, stellt das neue Energiedaten-Portal (www.energiedatenportal.com) der Bensheimer WiriTec GmbH eine ideale Alternative dar.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

Als Schwesterunternehmen der speedikon FM AG, eines der führenden CAFM Software-Anbieter, hat sich die WiriTec GmbH auf Energiemanagement spezialisiert und ein fortschrittliches Energiedaten-Portal entwickelt, welches Energie- und Ressourcenverbräuche erfasst und den Energieverbrauch zeitnah und übersichtlich darstellt. Sowohl analoge als auch elektronische Zählerdaten können im System integriert werden. Das neuartige Portal dient als Datenbasis für ein individuelles Energiemanagement und ist Voraussetzung für signifikante Energieeinsparungen und zeitgemäßen Umgang mit Ressourcen.
Im Rahmen des Energiedaten-Portals wird ein umfassendes Energiemanagementsystem als Cloud Computing Lösung angeboten. Der Anwender erkennt Einsparpotentiale auf den ersten Blick und hat seine Kosten jederzeit im Griff. Ohne Einführung einer neuen IT-Installation werden Messwerte online verwaltet, Verbrauchsüberwachungen und umfassende Auswertungen über gesicherte Internetverbindungen durchgeführt.

Verschiedenartige zur Verfügung stehende Messkonzepte richten sich nach individuellen Bedürfnissen von Unternehmen, wobei besonderer Wert auf eine sichere Datenübertragung zum Energiedaten-Portal gelegt wird. Mit geringem Investitionsaufwand und kurzen Amortisationszeiten bietet sich somit dem Mittelstand eine Möglichkeit zur Erzielung merkbarer Einsparungen und zugleich zur Erfüllung energiepolitischer Vorgaben.







30.03.2011

NEUE PERSPEKTIVEN FÜR RECHENZENTREN

speedikon® DAMS stand im Mittelpunkt des Round Table der PFALZKOM | MANET

Unter dem Titel „Datacenter Asset Management Solutions“ präsentierten die speedikon Facility Management AG und die prego Services GmbH in Mutterstadt spezialisierte und leistungsfähige Softwarelösungen zur optimalen Planung, Verwaltung und Simulation der IT-Infrastruktur. Ein entsprechender Fachvortrag fand im Rahmen der Terminserie „Round Table“ statt, der nach der Eröffnung des DATACENTER Rhein-Neckar von der PfalzKom, Gesellschaft für Telekommunikation mbH / MAnet GmbH ins Leben gerufen wurde. Bei den „Round Tables“ werden aktuelle IT Themen praxisnah im Kreis von IT Verantwortlichen in einem offenen Dialog besprochen. Im Vordergrund hierbei steht der Erfahrungsaustausch zwischen den Entscheidern.

Illustrativ und praxisnah stellte Walter Krämer von der speedikon FM AG innovative Lösungsansätze des bekannten Bensheimer Softwarehauses vor und zeigte auf, wie effizientes Planen und Managen in einem modernen Rechenzentrum aussieht.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Walter Krämer
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-0
w.kraemer@speedikonfm.com

 

Besonders aufschlussreich waren Informationen über effiziente Kalkulationstools für Fläche, Racks, Hardware, Strom, Kühlung und Netzwerk, die dem Anwender völlig neue Perspektiven zur IT-Optimierung bieten, enorme Einsparpotentiale eröffnen sowie diverse Sicherheitsverbesserungen mit sich bringen.

Die gelungene Veranstaltung des „Round Table“ in Mutterstadt wurde abgerundet durch eine lebhafte und interessante Diskussion, in der zahlreiche relevante Aspekte aus der täglichen Arbeit im Rechenzentrumsumfeld thematisiert wurden.






18.03.2011

SPEEDIKON FM AG BEGRÜSST NEUKUNDEN RICHTER+FRENZEL GMBH + CO. K

Die speedikon FM AG freut sich, einen weiteren wichtigen Neukunden begrüßen zu können. Die Richter+Frenzel GmbH + Co. KG mit Verwaltungssitz in München/Gräfelfing hat sich, nach Sichtung des Marktes, für speedikon® FM entschieden und verwendet in Zukunft die innovativen Lösungen des Bensheimer Softwareherstellers zur zentralen und kosteneffizienten Verwaltung ihrer Immobilien und zur Unterstützung ihrer FM-Prozesse für mehrere Standorte.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Marjan Ghasemi
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-106
m.ghasemi@speedikonfm.com

 

Richter+Frenzel ist als einer der führenden Fachgroßhändler für Sanitär, Haustechnik, Energieeffizienz und regenerative Energien an rund 150 Standorten in Deutschland und 22 Standorten in Tschechien erfolgreich vertreten.

Ebenso begrüßen wir weitere wichtige Neukunden aus den Sektoren Chemie, Finanzdienstleistungen, Handel und Ingenieurbau. Mehr dazu lesen Sie bitte in unseren nächsten Newslettern.






05.01.2011

KLARE BENUTZERVERHÄLTNISSE IM RECHENZENTRUM

Mit einer tief konfigurierbaren Benutzerverwaltung sorgt speedikon® DAMS für Transparenz, Mandantenfähigkeit und Nutzenmaximierung

Um effiziente und nutzenorientierte Arbeitsprozesse in einem Rechenzentrum zu sichern, ist eine übersichtliche und transparente Rechteverwaltung unerlässlich. Mit dem Data Center Asset Management System (DAMS) erfüllt die speedikon FM AG genau diese Voraussetzung. Im Rahmen des Benutzermanagers werden nicht nur Benutzerprofile angelegt, Passwörter zugeordnet und Zugriffsrechte besonders wirksam gesteuert. Vielmehr werden mittels einzelner aussagekräftiger Kategorien, wie Benutzeroberfläche, Eingabemasken, Gerätekataloge, Asset Eigentümer, Reports und mit dem Zugriff auf bestimmte Datacenter, weitere wichtige Fragen, die sich in der Benutzerverwaltung ergeben, akribisch aufgeschlüsselt. Wer darf ein neues Rechenzentrum anlegen? Wer ist autorisiert, Auswertungen zu erstellen? Wem stehen welche Funktionen zur Verfügung? Wer ordnet welchen Geräten die entsprechenden Informationen zu?

Mit speedikon® DAMS sind diese Fragen besonders einfach zu bewältigen. Selbstverständlich wird die Verknüpfung einzelner Kategorien ermöglicht. Aus einem inhaltsreichen und jederzeit individuell erweiterbaren Merkmalskatalog mit über 4000 angelegten Geräten ist die Belegung des Rechenzentrums problemlos zu realisieren. Jedem Benutzer können hierbei bestimmte Rechte zugeteilt werden. Es stehen Kategorien wie Infrastruktur, Netzwerk, Server und weitere, frei definierbare Kategorien zur Verfügung.

Pressekontakt:
Firma:
Kontakt:
Strasse:
Stadt:
Fon:
Mail:
speedikon Facility Management AG
Walter Krämer
Berliner Ring 103
64625 Bensheim
+49 (0)6251/584-0
w.kraemer@speedikonfm.com

 

Die Kategorie Asset Owner ordnet jedem Gerät einen Eigentümer zu. Dadurch wird vor allem Hosting-Anbietern die Möglichkeit gegeben, ihren Kunden einen Zugriff auf die eigenen Assets zu ermöglichen. Die DAMS-Benutzerverwaltung bestimmt zudem genau, welche Auswertungen ein User erstellen darf. Parallel verhält es sich mit Rechenzentrumsstandorten, die entsprechend der Konfiguration komplett oder nur teilweise angesehen oder verändert werden können.

Der entscheidende Vorteil einer detailliert aufgebauten und tief konfigurierbaren Benutzerverwaltung liegt im Zugewinn an Transparenz, Übersichtlichkeit und Flexibilität. Jeder Nutzer arbeitet mit seinem eigenen Profil, welches optimal an seine Anforderungen angepasst  ist. Es kann genau bestimmt werden, wer welche Rechte zugesprochen bekommt. Optimale Sicherheit, Kostenersparnis und Nutzenmaximierung sind die Resultate. Die  Mandantenfähigkeit des Systems ist zu jedem Zeitpunkt gewährleistet, da eine beliebige Anzahl von Mandanten und/oder Kunden auf den gleichen Datenbestand zugreift, ohne sich gegenseitig zu beeinflussen oder zu beinträchtigen.

Die speedikon FM AG entwickelt und vertreibt IT-Lösungen zur transparenten und kostensparenden Verwaltung von Rechenzentren unter Berücksichtigung immer höherer Leistungs- und Sicherheitsanforderungen sowie steigender Energiekosten.